Über mich

Über mich

Ich liebe Kontakt mit Menschen und mit allen lebendigen Wesen.

In Kontakt zu gehen und Kontakt zu halten, ist für mich eine der wichtigsten Haltungen in meiner beruflichen Tätigkeit. Mit Staunen erlebe ich in Einzelprozessen was und wieviel Kontakt bewirkt – Menschen finden Zugang zu sich. Im berührt werden und berühren zeigen sich die nächsten Schritte und Lösungen von selbst. Mit großer Freude halte ich den Raum für Prozesse in Gruppen und ich bin fasziniert, wie sich die Potentiale der Gruppe durch achtsame Präsenz entfalten.

Kontakt macht mich lebendig. Ich mag das Spielen mit Freund*innen und mit der Familie. Ich mag es, wenn dichte und ehrliche Gespräche entstehen. Ich mag es den Vögeln beim eifrigen Besuch des Vogelhäuschens zuzuschauen. Es ist ein Erlebnis den Wolken am Himmel nachzuhängen, wenn ich Muse habe. Ich liebe meinen Kater Sammy – sein Spiel bringt mich zum Lachen und lässt mich augenblicklich präsent sein.

Körperliche Bewegung bewegt innerlich und äußerlich.

Bewegung und Körperwahrnehmung sind wichtiger Teil meiner Arbeitsweise. „Bitte kurz aufstehen und den Platz wechseln, gehen wir eine Runde im Raum“, sage ich bei Workshops immer dann, wenn ein Prozess stagniert oder wenn eine Erkenntnis verankert gehört. „Wie und wo spürst du diese Erkenntnis im Körper?“, ist eine wichtige Frage in Einzelprozessen. Denn Wahrnehmung im Körper hilft neue Haltungen in den Alltag zu integrieren.

Bewegung gehört für mich zum Alltag. Wenn viel los war, beruhigt mich ein Waldspaziergang. Der Blick von einem Berggipfel macht meinen Kopf frei. Tanzen tut meiner Seele gut. Bei Übungen von White Crane Silat spüre ich, wie körperliche Bewegung meinen Geist verändert und wie mein Geist meine körperliche Beweglichkeit beeinflusst.

Ich entdecke mit Neugierde unterschiedliche Welten.

Es erfüllt mich mit großer Achtung, wenn Menschen im Coaching, in einer Supervision oder in einer Prozessbegleitung etwas von ihren Welten zeigen. Mich berührt, erstaunt und inspiriert die Vielfalt der Möglichkeiten das eigene Leben zu gestalten.

Innenwelten und Außenwelten, meine Welten und die Welten anderer Menschen, geistige Welten und wirtschaftliche Welten, Bergwelten und Schrebergartenwelten, Bücherwelten und Küchenwelten, Bilderwelten und Musikwelten…
All diese Welten inspirieren mich. Sie erweitern meinen Horizont und fördern mein Verständnis für unterschiedliche Lebensweisen und Lebenswelten.

Stationen meiner Aus- und Weiterbildung

In meiner Aus- und Weiterbildung haben mich drei große Themenwelten geprägt, die sich in meiner beruflichen Tätigkeit verbinden. Die drei Welten sind:

  • Die Welt der Theologie und Spiritualität durch das Theologiestudium und die Ausbildungen in Spiritueller Begleitung und in Exerzitienleitung in der Diözese Graz-Seckau, im Kardinal-König-Haus Wien und die Beschäftigung mit unterschiedlichen spirituellen Traditionen und mit integraler Spiritualität.

  • Qualifikationen in der psychosozialen Welt durch Gruppen- und Einzelsupervision, Gestalttherapeutische Selbsterfahrungsgruppen, Psychotherapeutische Selbsterfahrung, Systemische Aufstellungsarbeiten und Organisationsaufstellungen und viele Weiterbildungen.

  • Die Welt der Wirtschaft durch das Studium an der Donauuniversität Krems mit einem Zertifikat in „Human Ressource Management“.

Diese Welten haben sich in Weiterbildungen, wie im Coaching-Lehrgang WIFI Graz, in diversen Weiterbildungen, wie Inneres Team, Arbeitsbewältigungs-Coaching (Arbeitsleben Gruber E.U. Salzburg) immer mehr verbunden. Ein weiterer Baustein der Verbindung ist die Arbeit als 5- Welten- Modell- Coach: Begleitung von Transformationsprozessen in Organisationen, Teams und von Einzelpersonen www.5-welten-modell.at.

Netzwerke und Kooperationspartner*innen

5-Welten-Modell-Coaches www.5-welten-modell.at
Bürogemeinschaft Sonnenvilla, Rudolf-Hans-Bartsch-Straße 15

Kontakt

Mag.a Anna Sallinger
Rudolf-Hans-Bartschstraße 15
8042 Graz

office@anna-sallinger.com
www.anna-sallinger.com